Für den zweiten Advent hatten wir eine Verabredung in San Luis Obispo – 200km nördlich von LA. Wir wollten eine deutsche Familie besuchen, die vor einigen Jahren hierher ausgewandert ist. Der Kontakt entstand über eine Stuttgarter Freundin. Danke Alex!

In Malibu kamen wir aber erstmal nicht so schnell weg – Logan und Justin luden uns ein, ihren selbst ausgebauten Schulbus anzuschauen und wir kamen von ökologischer Landwirtschaft über vegane Ernährung zu freier Bildung und Weltreisen. Zwei Stunden waren es bestimmt, die wir miteinander plauderten und die Jungs den Bus erforschten.

Am Abend gegen sechs kamen wir dann bei Beate, Ansgar, Lukas, Franka und Selma in San Luis Obispo an. Unsere großen Jungs beschlagnahmten Lukas (15) sofort und freuten sich über Schlagzeug, Klimzugstange und später auch Lego-Steine. Und Bennett hatte im Nu zwei große Schwestern – Franka mit 13 und Selma mit 11 Jahren – die mit ihm eine riesige Brio-Eisenbahn aufbauten. Bei leckerem Abendessen lernten wir uns kennen und mochten uns sofort. Alles war ganz unkompliziert, herzlich und wir haben uns sofort wie bei Freunden gefühlt.

Leider war unsere (eigentlich nicht vorhandene) Zeitplanung im Vorfeld so verrutscht, dass wir eben erst am Sonntag ankamen und alle am Montag wieder aus dem Haus mussten, d.h., Beate hat es trotz viel Arbeit geschafft, vormittags Zeit mit uns zu verbringen. Die Jungs haben sich vor allem gewünscht, das zu tun, was sie vermissen – stundenlang Lego spielen, Plätzchen backen und in einer Küche kochen. Also machten wir am zweiten Tag keine großen Ausflüge, sondern ließen Zeit für diese Dinge – Lego, Einkaufen, Lego, Vanillekipferle backen, Lego, Kässpätzle kochen und essen, Lego,… Und Bennett spielte immer wieder lang und konzentriert mit der Eisenbahn.

Beate legte uns sehr ans Herz, den schönsten Abschnitt des legendären Highway 1 zu fahren. Wir hatten davon schon gehört, aber uns war nicht klar, das wir in San Luis Obispo so nah an den schönsten 100 Meilen sind. Also war das der Plan für den zweiten Tag.

Ausgestattet mit einer Liste von sehenswerten Zwischenstationen machten wir uns auf den Weg und erlebten wahrlich eine Traumroute. Wir sahen Zebras, die am Fuß des Hearst-Castle zusammen mit Kühen grasten, Seeelefanten, die zur Paarungszeit und zum Gebähren den Strand von Piedras Blancas bevölkern und weil sie aussehen, als hätten sie einen Rüssel wie das SAMS, haben wir sie umgehend umgetauft in Samsophanten. Machten Stopp an vielen Aussicht- und Fotopunkten und erreichten Monterey – unser nördlichstes Ziel – als es bereits dunkel war. Von hier nahmen wir den Highway zurück nach San Luis Obispo, wurden wieder kulinarisch von Beate verwöhnt und verbrachten noch einen schönen letzten gemeinsamen Abend.

Es waren tolle Tage in San Luis Obispo. Wieder haben wir viel mitgenommen, sind eingetaucht in das Leben einer deutschen Familie in den USA und stehen einmal mehr erstaunt vor der Erkenntnis, dass die USA weit mehr sind, als ihr Präsident.

Und immer in Erinnerung werden wir die wahnsinnig leckeren Mandarinen behalten, die wir frisch gepflückt genießen durften. Der Mandarinenmaßstab liegt nun unglaublich hoch und ausnahmslos alle sind auf den Geschmack gekommen…

Vielen Dank und liebe Grüße nach San Luis Obispo!

2 Kommentare

  1. Liebe Franzi und Deine Jungs, wie schön zu lesen, dass es mit SLO doch noch geklappt hat und Ihr bei Ansgar und Beate gewesen seid 🙂 !!!
    Ich hatte so meinen persönlichen Adventskalender mit Euch: ich habe jeden Tag auf Eurer Webseite geschaut, ob heute vielleicht etwas über Euren Besuch in SLO drinsteht, und als es dann soweit war, war es ein bisschen wie Weihnachten für mich… Danke!
    Und es hört sich nach einem tollen, entspannten Tag an – das ist es bei Ansgar und Beate immer!
    Jetzt wünsche ich Euch noch ein frohes neues Jahr und alles Gute für Eure weitere Reise und viele tolle Begegnungen und Erlebnisse! Und ich freue mich schon, Euch durch Eure tollen Berichte weiter begleiten zu dürfen!
    Beste Wünsche aus der Heimat sendet Alex

    1. Liebe Alex, ja, es waren schöne Tage in SLO. Entspannt und herzlich, einfach toll. Dank dir für den tollen Kontakt! Habt ein fröhliches und buntes Jahr 2019! Liebe Grüße aus Mexiko von Franzi

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.